BERGEXERZITIEN


[direkt zu: Termine für München/FreisingVoraussetzungen, Informationen zur Anmeldung]

Exerzitien haben eine lange Tradition. Sie dienen der Vertiefung des geistlichen Lebens. Dabei helfen Gebet, die Meditation biblischer Texte und die Zeit für die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenswirklichkeit. Einsamkeit und Stille sind wichtige Begleiter, sie bilden den Rahmen. Bei Bergexerzitien führt der Weg der geistlichen Vertiefung durchs Gebirge. Dieser Ort eignet sich in besonderer Weise, sich mit existentiellen und spirituellen Fragen auseinander zu setzen. Das Gehen und Steigen wird bereits als integraler Teil der Exerzitien erfahrbar. Das Gebirge ist ein wundersamer Ort und eine Spur, der Frage nach Gott zu folgen.

Bei unseren Bergexerzitien sind wir mindestens fünf Tage unterwegs. Die Tage sind bestimmt durch das tägliche Gehen und Steigen - Zeiten des Alleinseins und Schweigens wechseln mit Zeiten des Gesprächs und der Begegnung. Es begleiten uns Texte, die von der menschlichen Gottessuche erzählen im Gebirge und an anderen Olten, die offen und weit genug sind, um Eindrücke und Gedanken zuzulassen, in denen sich etwas Neues zeigen kann. Jeden Tag besteht die Möglichkeit zu einern Gespräch mit einem/einer der Leiter/Leiterinnen.

Neben den „Bergexerzitien" bieten wir einige Touren unter der Bezeichnung „Bergtage" oder „Pilgerwanderungen" an. Im Unterschied zu „Bergexerzitien" können diese auch kürzer als 5 Tage dauern und sind hinsichtlich des spirituellen Anspruchs weniger verbindlich gestaltet.

Diözese Augsburg

Tour A15: Unterwegs auf Südtiroler Pilgerwegen. Feste Unterkunft im Kloster Neustift (bei Brixen)
Termin: 27. - 31.10.2017
Leitung: Manfred Albang, Knut Waldau
Schwierigkeit: Mittelschwer
Kosten: 140,- € (nur Kursgebühr)

 
Erzdiözese München/Freising

Tour M16: Bergexerzitien von Hütte zu Hütte im Nationalpark Puez-Geisler und Grödnertal
Termin: 18. - 22.9.2017
Leitung:  Astrid Kunze, Hans Maier
Schwierigkeit: Mittelschwer
Kosten: 175,- € (nur Kursgebühr)

Voraussetzungen

Bitte lesen Sie vor Auswahl einer Tour die folgenden Angaben sorgfältig. Sollten Sie eine gewisse Unsicherheit verspüren, ob das gewählte Angebot Ihren alpinen Vorerfahrungen entspricht, nehmen Sie bitte Kontakt mit Knut Waldau (mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) oder Hans Maier (mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) auf.

Für die Teilnahme an den Bergexerzitien setzen wir voraus, dass Sie über solide Vorerfahrungen im Bergwandern und entsprechende Ausrüstung verfügen. Zur differenzierten Bewertung des bergsteigerischen Anspruchs der verschiedenen Angebote haben wir eine, den DAV Wegekategorien entsprechende Schwierigkeitseinteilung in leicht, mittelschwer und schwer eingeführt. Die tägliche Gehzeit kann bei allen Touren 8 Stunden betragen. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit setzen wir auch bei leichten Touren voraus.

Leichte Touren verlaufen auf überwiegend schmalen Bergwegen, können steil angelegt sein, weisen aber keine absturzgefährlichen Passagen auf. Die tägliche Aufstiegsleistung liegt unter 1000 Höhenmetern (Hm).

Mittelschwere Bergwanderungen verlaufen auf überwiegend schmalen Bergwegen, sind oft steil angelegt und können absturzgefährliche Passagen aufweisen. Es können zudem kurze versicherte Gehpassagen (z.B Drahtseil) vorkommen. Die maximale tägliche Anstiegsleistung betragt 1200 Hm.

Schwere Touren verlaufen auf schmalen, oft steil angelegten und absturzgefährlichen Bergwegen. Es kommen gehäuft versicherte Gehpassagen und/oder einfache Kletterstellen vor, die den Gebrauch der Hände erfordern. Täglich können bis zu 1500 Hm, vereinzelt auch mehr Hm angestiegen werden.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie bei den angebotenen Touren über den Veranstalter weder unfall- noch haftpflichtversichert sind.

Wir empfehlen eine Mitgliedschaft beim DAVI.

Bitte beachten Sie, dass während der Veranstaltung Änderungen der Tour aufgrund besonderer Wetter- oder Gruppensituationen vorgenommen werden können. 

Informationen zur Anmeldung

Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen, die den unter „Voraussetzungen" genannten Angaben zur Schwierigkeit der jeweiligen Tour gewachsen sind.

Bitte richten Sie Ihre Anmeldung per Mail an die jeweilige Diözese, unter der die Veranstaltung im Programm aufgeführt ist.

Augsburg (Touren, die mit „A" beginnen)
Fachbereich „Bergexerzltien und Pilgerwanderungen" in der Pilgerstelle der Diözese Augsburg,
Peutingerstr. 5, 86152 Augsburg,
Tel.: 0821-3166-3240
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner: Knut Waldau

München/Freising (Touren, die mit „M" beginnen)
Abteilung Spiritualität im Erzbischöflichen Ordinariat München/Freising,
Dachauerstr. 5/1 11, 80335 München
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner: Hans Maier

Sie erhalten innerhalb von 14 Tagen nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung. Bei Absagen innerhalb von 8 Wochen vor Beginn müssen wir evtl. anfallende Ausfallgebühren der reservierten Unterkünfte in Rechnung stellen. Bei kurzfristigen Absagen (weniger als 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn) erheben wir Stornokosten i.H.v. 100% der Kursgebühr. Anmeldeschluss für alle Veranstaltungen ist ein Monat vor deren Beginn.
Wir berechnen für alle Veranstaltungen eine Kursgebühr i.H.v. 35,- €/Tag. Für den An- oder Abreisetag fallen, je nach dem, wann die Tour an diesen Tagen beginnt und endet, nur die Hälfte der Kursgebühr an. Für die Übernachtung mit HP müssen Sie bei jeder Veranstaltung zusätzlich mit ca. 45-50,- € rechnen. Im Kloster Neustift und Schloss Goldrain liegen diese Kosten bei 58,- €.